Noch Potential im Becher

Etwas Warmes will der Gast vor allem in der kalten Jahreszeit genießen. Als Alternative zu Kaffee und Kaffeespezialitäten bieten Tees und Heißgetränke auf Basis von Kräutern, Gewürzen und Früchten noch viel Potential im Außer-Haus-Markt…

 

Food Service berichtet auf Seite 38 und 36 der Ausgabe 11/2017:

Kaffeebars im Veggie-Ranking

Zum ersten Mal hat Pro Veg (ehemals Vebu) ein Ranking der Veggie-freundlichsten Kaffeeketten in Deutschland erstellt.

Wenn es um das Veggie-freundlichste Angebot in deutschen Kaffeeketten geht, dann hat Coffee Fellows die Nase vorn.

Lesen Sie hier den vollständigen Artikel:

gv-praxis 10/2017, S. 23

Beste Voraussetzungen

Viele kreative und erfolgreiche Gastronomie-Konzepte sind in München gestartet- Coffee Fellows,…

Mehr zum Thema lesen Sie hier: München als idealer Ausgangspunkt für neue Gastronomie-Konzepte

24 Stunden Gastlichkeit 5/17, Seite 12

Gewinner des Kaffeeketten-Rankings: Coffee Fellows im Interview

Im Kaffeeketten-Ranking des VEBU (zukünftig ProVeg) belegt Coffee Fellows den ersten Platz. Der VEBU hat mit der Marketingleiterin bei Coffee Fellows, Sybille Wossidlo, über das aktuelle Veggie-Angebot und die Zukunftspläne gesprochen…

Mehr zum Thema lesen Sie hier: Coffee Fellows ist Deutschlands veggi-freundlichste Kaffeekette

VEBU, August 2017

Das Kaffee-Hotel

Coffee Fellows gehört zu den größten Coffeeshopketten in Deutschland. 2018 eröffnet der Gründet Dr. Stefan Tewes das erste Coffee Fellows Hotel…

Mehr zum Thema lesen Sie hier: Das erste Coffee Fellows Hotel

first class 8/17, Seite 12

 

Neueröffnung in Wien

Coffee Fellows feiert den 100.

Die 1999 in München aus der Taufe gehobene Kaffeebar-Formel hat Ende 2015 die Marke von 100 Standorten in Deutschland erreicht. Gründer und Geschäftsführer Dr. Stefan Tewes entwickelten das Unternehmen gemeinsam mit seiner Ehefrau Kathrin stets zeitgemäß weiter….

Mehr dazu lesen Sie hier: Coffee Fellows feiert den 100.

food-service 03/2016 Seite 32

Dr. Stefan Tewes

Die Kaffeehäuser des Olympiasiegers

Stefan Tewes gehört die Kaffeehauskette Coffee Fellows. Zuletzt ging es bergauf, aber vor vier Jahren machte Tewes einen “Riesenfehler”. Ein Bericht von Jan Schmidbauer…

Mehr dazu lesen Sie hier:SZ Die Kaffeehäuser des Olympiasiegers

Süddeutsche Zeitung vom 8.Dezember 2015

Eröffnung in 1-a Lage in Frankfurt

In absoluter Bestlage in Frankfurt an der Fressgass eröffnete Coffee Fellows den inzwischen achten Standort in Frankfurt. Coffee Fellows hat sich am Rathenauplatz, direkt gelegen zur Fressgass´, eine ca. 200 qm große Fläche gesichert.  Die Internationalität der Stadt Frankfurt einerseits und das traditionelle Ambiente andererseits machen diesen Standort besonders attraktiv.

Der Shop verfügt im Außenbereich über eine großzügige Terrasse und im Innenbereich verteilt sich die Shopfläche über 2 Etagen. Mit jahrelanger Erfahrung als Franchisepartnerin bei Coffee Fellows, leitet Frau Alexandra Muuss den neuen Shop. Sie betreibt bereits 2 Filialen in der Kaiserstraße und Hanauer Landstraße in Frankfurt.  “Schon in den ersten Tagen sind wir vom Andrang der Frankfurter begeistert”, so Stefan Tewes, Geschäftsführer der Coffee Fellows GmbH. “Mit Sicherheit wird dieser Standort zu einem der umsatzstärksten Standorte unseres Systems”, so Tewes weiter.

Den großen Sprung machen wir im kommenden Jahr

Coffee Fellows will weiter wachsen. Deswegen verkaufte der Coffee Shop Betreiber 22 Prozent der Anteile an die Beteiligungsgesellschaft BWK. Wo investiert wird und auf welche Kooperationspartner das Unternehmen setzt, erzählt Geschäftsführer Stefan Tewes.

Mehr dazu lesen Sie hier: Unternehmer Edition Private Equity 4 M&A

Unternehmeredition Private Equity/M&A 2015, S. 36-37

Mit einem Schuss private Equity

Coffee Fellows war vor Starbucks in Deutschland, konnte aber lange Zeit keinen Stich gegen den übermächtigen Konkurrenten machen. Jetzt hat Gründer Stefan Tewes einen Investor ins Boot geholt und sich mit einem Raststättenbetreiber verbündet. So will er den US-Kaffeeriesen endlich überholen….

Mehr zu dem Artikel aus der Finance_ September/Oktober 2015 S. 24-26 lesen Sie hier…

Finance Sept_Okt 2015